Die Geschichte des DSMC

27.09.1963

Gründung einer Schutzgemeinschaft Konstanzer Motorbootfahrer, in der sich deutsche und schweizerische Motorbootfahrer rund um die Konstanzer Bucht, diesseits und jenseits der Landesgrenze, zusammenfanden, um gemeinsam die Interessen der Motorbootfahrer zu vertreten.

27.04.1964
Gründungsversammlung eines Motorboot-Clubs, da es sich als notwendig erwies, eine festere Form des Zusammenschlusses, die des Vereins, zu bilden. Dr. Fritz Desbarats wird von den 23 aktiven Wassersportlern zum ersten Präsidenten des DSMC gewählt, Paul Altweg aus Berg/TG wird Vicepräsident. Die Ideale, unter denen die DSMC-Mitglieder antreten: “gute Sitten im Wassersport” und “Ordnung in Freiheit”.

01.01.1968
Die Mitgliederzahl des DSMC übersteigt die Zahl 100.

1966
Der DSMC tritt dem Internationalen Bodensee Motorboot-Verband (IBMV) bei.

28.06.1968
Integration des 1960 gegründeten Wasserskiclub Konstanz WSCK und Bildung einer Wasserski-Sektion im DSMC (WSS). Der DSMC wird dadurch Mitglied im Organisationskomitee “Der Bodenseeski”.

01.05.1969
Der Club bezieht an der Außenmole im Konstanzer Bundesbahnhafen 36 Liegeplätze und findet damit nach 5-jährigem Bestehen seine erste Heimat.

08.06.1971
Übergabe und Einweihung des “Molenhäusle” als erstes Clubheim nach der Renovierung in Eigenarbeit während des vorangegangenen Winters. Der DSMC hatte den 1891 erbauten Leuchtturm an der Ostmole von der Deutschen Bundesbahn gepachtet mit der Auflage, für dessen Instandhaltung zu sorgen.

16.09.1972
190 Wollmatinger Schüler erleben einen Traumtag auf Motorbooten. Der DSMC hatte eingeladen als Dank an die Schüler für deren Teilnahme an der Seeputzete. Höhepunkt der Ausfahrt waren die Darbietungen der Wasserski-Sektion mit Fallschirm und Drachen.

20.05.1973
Indienstnahme des ersten Clubbootes durch die WSS.

04.06.1974
Mitglieder des DSMC nehmen 50 Kinder des Wessenberg- und des Margarethenheims als Gäste an Bord ihrer 25 Motorboote und starten zu einer fröhlichen Ausfahrt, welche zu unterschiedlichen Zielen führt: zur Mainau, nach Meersburg oder in den Untersee.

26.10.1974
Jubiläumsball im Konzil anlässlich des 10-jährigen Bestehens des DSMC.

21.01.1976
Gründung einer Seglervereinigung im DSMC, der 42 Mitglieder beitreten und der später eine Jugendabteilung angegliedert wird. Der Club wird Mitglied des Landes-Segler-Verbandes (LSV) und des Deutschen Segler-Verbandes (DSV).

05.12.1976
Erster Start zur “Regatta der Eisernen”.

11.06.1977
Steganlage und Hafenmeisterbüro werden ihrer Bestimmung übergeben.

28.03.1979
Der DSMC lädt die Kapitäne der Bodensee Schiffahrts-Betriebe (BSB) zum ersten “Kapitänshock” in das Molenhäusle ein. Dieter Bögle, Chef der BSB, und zahlreiche Kapitäne der deutschen Bodenseeflotte nehmen daran teil.

17.03.1980
Der Hafen von Güttingen/TG wird als Ziel des gemeinsamen jährlichen Anfahrens und Ansegelns zur Eröffnung der Wassersportsaison festgelegt.

15.05.1980
Das so genannte “Wasserski-Dreieck” wird von der Stadt gepachtet und dient dem Club fortan als Festplatz, der WSS als Übungsbasis und der Seglerjugend als Trockenliegeplatz für Jollen.

28.02.1983
Der DSMC ist Mitbegründer des Organisationskomitees “Eichhorn-Regatten” und übernimmt bei den Regatten jeweils den Regattadienst als Bojenleger, Start- und Zielschiff usw.

07./08.07.1984
Der DSMC organisiert die IBMV-Sternfahrt nach Konstanz mit einem Festakt im Konzil.

01.06.1985
Würdigung der vorbildlichen Renovierung des “Alten Leuchtturms” als Aufwertung des Stadtbildes durch den Arbeitskreis für Denkmalschutz.

20.05.1989
25 Jahre DSMC mit Festakt mit zahlreichen Ehrengästen auf dem neuen Schiff der Bodensee-Schiffs-Betriebe, der “MS Graf Zeppelin”. Am Vorabend findet für Clubmitglieder ein Clubfest auf Klein-Venedig statt, bei dem aus einer Schweizer Militärküche verpflegt wird. Der Club zählt zu dieser Zeit 430 Mitglieder, von denen 140 der Seglervereinigung und 50 der Wasserski-Sektion zuzuordnen sind.

02./03.09.1989
Die erste “Gemeinsame Ausfahrt mit Motorbooten” wird durchgeführt, wobei die Motorbootfahrer die Segler und Wasserskiläufer mit an Bord nehmen. Ziel ist der Hafen Herrenbruck auf der Insel Reichenau, wo eine enge Freundschaft mit dem Vorstand und den Mitgliedern des Yacht-Club Insel Reichenau begründet wird.

12.02.1990
Die erste Ausgabe der “DSMC-Flaschenpost” als Mitteilungsblatt des Deutsch-Schweizerischen Motorboot-Clubs e.V. erscheint.

30.08.1990
Nach Ausbaggerung des Hafenbeckens entlang der Hafenstraße werden die neuen Stege 2 (mit Absauganlage) und 3 gebaut und in Betrieb genommen.

02.04.1991
Der zwölfte Kapitänshock in Folge wird durch die Teilnahme von Kapitänen und Schiffsführern der vereinigten Bodenseeschifffahrts-Gesellschaften aus Deutschland, der Schweiz und aus Österreich zum “Ersten Internationalen Kapitänstreffen”. Neben Dieter Bögle, dem Chef der BSB, nehmen ein für die Schifffahrt zuständiger Geheimrat aus Wien und ein Vorstandsmitglied der SBB aus Zürich daran teil.

10.04.1991
Fernseh-Podiumsdiskussion unter Mitwirkung des DSMC auf der “MS Graf Zeppelin” zu dem auch unsere Vereinsgeschichte durchziehenden Thema “Wassersport und Umwelt”.

13.05.1991
Anschaffung einer original Schweizer Armeeküche.

09.06.1991
Gemeinsames Hafenfest “100 Jahre alter Leuchtturm” mit allen Hafenliegern. Ehrengast ist der Leuchtturmwärter von Helgoland.

11.04.1992
Offizielle Einweihung des Bootshebekrans im Stromeyersdorf, der gemeinschaftlich von acht Konstanzer Vereinen, darunter auch der DSMC, errichtet wurde und nun betrieben wird.

11.06.1992
Das Zugboot der Wasserski-Sektion wird mit Katalysatoren nachgerüstet und ist damit das erste Katalysator-Boot auf dem Bodensee.

19.08.1992
Übergang des Ruppaner-Steges (lange Zeit Standort des Wasserskiclub Konstanz) in das Eigentum von Marine-Regatta-Verein und DSMC.

24.06.1993
Verhandlungsabschluss mit Stadt Konstanz und Bundesbahn bezüglich des “Projekts Hafenstraße”: DSMC und drei weitere Investoren planen Umbau und Sanierung der ehemaligen Lagerhallen der Bundesbahn.

03.09.1993
In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschließt eine überwältigende Mehrheit den Bau und die Finanzierung des neuen Clubhauses in der Hafenstraße.

27.04.1994
30 Jahre DSMC: Feier mit Gründungs-, Alt- und Vorstandsmitgliedern. Die Mitgliederzahl liegt nun bei 600, wobei der jährliche Zuwachs beschränkt wird.

19.06.1994
10. (und vorläufig letzter) Insel-Cup für Steuerfrauen.

02.08.1994
Nach notariellem Abschluss des Kauf- und Erbbaurechtsvertrages mit der Deutschen Bahn AG wird mit den Umbau- und Sanierungsarbeiten der ehemaligen Güterhallen in der Hafenstraße begonnen.

24.02.1995
Richtfest am Clubhaus.

24.06.1995
1. Clubhaus-Cup.

08.07.1995
Feierliche Einweihung des neuen Clubhauses und des Club-Restaurants “Steg 4″ mit zahlreichen Ehrengästen.

08.06.1996
Erstmals Verleihung der “Blauen Europa-Flagge” an den DSMC als Auszeichnung für umweltorientierte Vereinsarbeit.

01.03.1998
Molensanierung mit neuer Betonplatte.

08.05.1999
35 Jahre DSMC: Frühlingsball im Inselhotel Konstanz mit Show-Einlage “Starlight Express” der Wasserski-Sektion. Der Club zählt zu dieser Zeit 594 Mitglieder.

0.07.1999
“Hochwasserhock” vor dem “Steg 4″: Wegen des Jahrhundert-Hochwassers fällt der geplante Drei-Länder-Törn buchstäblich ins Wasser.

05.09.1999
DSMC-Wasserskiläufer schaffen mit einer dreistöckigen Pyramide hinter dem Dampfschiff “Hohentwiel” den Einzug ins “Guinness-Buch der Rekorde”, außerdem mit einem Wasserskiläufer, der von einem Ruderboot gezogen wird.

17.06.2000
Einweihung “Steg 5″ nach Umgestaltung des “Wasserski-Dreiecks” und Neubau eines Lagers für Seglerjugend und Wasserski-Sektion. Im Rahmenprogramm eine Wasserski-Show im Hafenbecken und das 1. Laser-Match-Race.

02.12.2000
25. Regatta der Eisernen mit großem Rahmenprogramm und 224 gemeldeten Booten.

2002
Der DSMC wird Mitglied im Landesverband Motorbootsport Baden-Württemberg.

20.10.2001
Erster von zwei Arbeitseinsätzen zum Abbau des alten Steg 1, der über den Winter neu gebaut wird.

28.11.2001
Neuer Steg 1 in Stahlkonstruktion inklusive Elektroleitungen und Stromkästen mit Zählern.

20.03.2003
Neue Stromkästen mit Zählern für Steg 2.

03.07.2003
Die Deutsche Bahn AG gibt für uns völlig unerwartet bekannt, dass sie alle Häfen am deutschen Ufer und alle Bodenseeschiffe an die Stadtwerke Konstanz veräußern wird. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmen die DSMC-Mitglieder einstimmig bei einer Enthaltung für die Ausübung des im Grundbuch seinerzeit vorsorglich eingetragenen Vorkaufsrechts zugunsten der Investorengemeinschaft.

30.11.2003
Der DSMC macht, zusammen mit den anderen Investoren, vom Vorkaufsrecht Gebrauch und erwirbt das Grundstück Hafenstraße 10 von der Deutschen Bahn AG.

04.05.2004
Nach 10-jährigem Planen und Verhandeln stimmt die Deutsche Bahn AG der Nutzung des Gleises 7 durch die Investoren zu, nachdem die Auflagen des Eisenbahn-Bundesamtes erfüllt sind. Nachdem die Mitgliederversammlung vom 26. 3. 2004 zugestimmt hat, kann das Grundstück entlang der Hallen zusammen mit den anderen Investoren käuflich erworben werden, um den Gästen der Gastronomiebetriebe eine Terrasse auf Eisenbahn-Waggons zu bieten.

2005
Ausbaggern des Hafenbeckens

2006
Verlängerung der Pachtverträge für Stege und Mole bis 2017

Dezember 2006
Wasserrechtliche Genehmigung bis 31.12.2030

2007
Der DSMC wird von unserem Wasserskifahrer Roland Benker bei der WM in Australien vertreten

2007
Die erste vierstöckige Wasserskipyramide in Europa wird von unserer Wasserskisektion erfolgreich gemeistert

Januar 2008
Der DSMC wird von unseren jugendlichen Seglern Tim und Tom Lange bei der Segel-WM in Australien vertreten

18.4.2008
In der Jahreshauptversammlung wird mit überwältigender Mehrheit der Bau und die Finanzierung eines neuen Clubhauses in der Hafenstraße neben dem Wapo-Schuppen beschlossen.

25.7. – 2.8.2008
Austragung der Deutschen Meisterschaft in der Teenyklasse mit 80 startenden Jollen im Konstanzer Trichter

14.02.2009
Symbolischer Spatenstich für unser neues Clubhaus

4.6. – 7.6.2009
nach 37 Jahren und rund 100 Jahre nach der ersten Bodenseewoche hat der DSMC gemeinsam mit 12 weiteren Clubs die Bodenseewoche wieder neu aufleben lassen. Die Wassersportlern, die Zuschauer, der Oberbürgermeister der Stadt Konstanz, die Presse und allen Seiten waren von dieser Veranstaltung begeistert. Sie alle wünschen eine Wiederholung bzw. dauerhafte Einrichtung der Bodenseewoche im Konstanzer Hafen.

21.8.2009
Richtfest des neuen Clubhauses

19.3.2010
Sektempfang und Besichtigung unseres Neubaues anlässlich der Hauptversammlung und kurz vor Fertigstellung

01.04.2010
Inbetriebnahme des neuen Clubhauses

2017
Verträge für unsere Steganlagen, Liegeplätze und unser Molenhäusle  konnten um weitere 10 Jahre verlängert werden.

08.09 – 10.09.2017
Der DSMC wird in Frankreich Wasserskishow-Europameister

Mai 2018
Inbetriebnahme  der neuen Schliessanlage

08.09. – 09.08.2018
Teilnahme der Wasserskiabteilung an den Weltmeisterschaften in Kanada

März 2019
Neue Dalben aus Stahl an Steg 1